Der erste Halt im Feuerland-Nationalpark war an einer zauberhaften Bucht am Beaglekanal.

 

 

 

 

Es war Sonntag und sonnig, halb Ushuaia war im Park. Es ist hier erlaubt, im Nationalpark zu fischen und zu grillen.

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Der Baumpilz unten heisst Indianerbrot und war ein wichtiger Teil der Ernährung der Ureinwohner. 

 

 

 

 

 

 

Pernettia wird bei uns im Herbst als Dekorationspflanze verkauft.

 

 

Ein Holzweg führt über ein Hochmoor mit Teich.

 

 

 

 

 

Rechts unten haben Biber einen Damm gebaut. Der entstandene See hat die Bäume im Hintergrund ertränkt.

 

 

Im Unterholz finden sich auch Orchideen.

 

 

 

 

 

 

 

Hier im Park ist das offizielle Ende der Panamericana, der Strasse die Alaska mit Feuerland verbindet.

 

 

 

Ushuaia hat sich nach der Beschränkung der Holzindustrie voll dem Tourismus verschrieben.

 

 

 

 

Home