Am 24. Dezember feierte ich meinen 50. Geburtstag. Das heisst, ich wurde gefeiert.

 

 

 

Gleich zum Frühstück wurde ich mit einer selbstgemachten Torte (und einigen neidischen Blicken) überrascht und „Happy Birthday“ vom versammelten Personal.  Die Torte war übrigens noch besser als sie aussieht, eine Wucht.

 

Doch die Mädels haben wenig Zeit, mit mir zu feiern, denn für Heiligabend ist ein Spezialmenu angekündigt worden.  

 

 

Während wir Gäste Pisco Sour schlürfen und die vielen verschiedenen Häppchen verschlingen, bereitet Sonja in einem Kamin Glut vor, um damit unsere selbstgesteckten Spiesse zu grillieren.

 

 

Mit einer Schaufel verteilt sie die links gewonnene Glut rechts unter dem Rost.

 

 

Weihnachtsabend unter der Pergola mit Blumen und Sonne, so verrückt, man könnte sich daran gewöhnen.

 

 

 

Wenige Tage später hatte auch Brigitte Geburtstag, was bis weit über Mitternacht gefeiert wurde.

 

Auf einem schönen, baumbeschatteten Platz finden wir einen lockeren Flohmarkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wegen schlechter Wetterprognosen sind wir einen Tag früher in Malalcahuello abgereist. Just an diesem Tag begannen sich die ersten Inkalilien zu öffnen. In dieser Gegend wachsen sie überall, wo Kühe und Schafe keinen Zugang haben, z.B. auch am steilen Strassenbord.

 

 

 

 

 

Home