Südlich von Kapstadt finden sich vom Tafelberg bis zum Kap der Guten Hoffnung eine Reihe herrlicher Naturreservate mit ausgeschilderten Wanderwegen durch eine faszinierende Flora zu herrlichen Aussichtspunkten.

 

Auf dem Tafelberg:

 

Abbildung 1 :  Grosse Drehgondeln bringen die Ausflügler hoch auf den Tafelberg

 

Abbildung 2 :  Ausblick über Kapstadt und die Bucht 

 

Abbildung 3 :  Beim hinteren Ende der Ebene auf dem Tafelberg sieht man südwärts Hout Bay (halb rechts am Meer) und die Kaphalbinsel

 

Abbildung 4 :  Je nach Jahreszeit und Regenmenge findet man viele verschiedene, attraktive Blumen (Watsonia borbonica)

 

 

Hout Bay:

 

Abbildung 5 :  Der Chapmans Peak Drive windet sich um steile Felswände und fordert die Nerven von Chauffeur und Passagieren 

 

Abbildung 6 :  Der Chapmans Peak Drive vom anderen Ende der Bucht von Hout Bay gesehen

 

Abbildung 7 :  Die Bucht von Hout Bay ist von wasserreichen, teilweise bewaldeten Bergen umgeben und ist der wichtigste Fischerhafen der Kaphalbinsel

 

Abbildung 8 :  Da lacht das Herz des Schlemmers 

 

Abbildung 9 :  Diese Gelbflossenthunfische sind ein kleines Vermögen wert!

 

Abbildung 10 :  In der Nähe gibt es eine sehenswerte Robbenkolonie; herrlich, wie gesellig und unbekümmert die Tiere hier leben 

 

 

 

Am Kap der Guten Hoffnung:

 

Abbildung 11 :  Vom letzten Parkplatz führt ein Wanderweg nach rechts zur Küste, wo man herrliche Ausblicke findet

 

Abbildung 12 : Die Flora ist wie entlang der ganzen Küste eine formen- und farbenfrohe Mischung von Sukkulenten und Einjährigen 

 

Abbildung 13 :  Dieser Falke („Rock Kestrell“) hat sich am Wanderweg direkt neben uns in den nächsten Busch gesetzt; durch die Aufregung ist er leider unscharf abgebildet

 

Abbildung 14 :  Unterhalb der Aussichtsfelsen tummelt sich eine Walkuh mit ihrem Jungen

 

 

 

 

Home